whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Et Liber Eris
Adimiron
Et Liber Eris
(Progressive Metal)

Blues From Hell
Stray Train
Blues From Hell
(Rock)

For The Demented
Annihilator
For The Demented
(Metal)

Grounded
Jessica Wolff
Grounded
(Rock)

Full House - The Very Best Of
Madness
Full House - The Very Best Of
(Ska)

American Fall
Anti-Flag
American Fall
(Punk)

Into The Sun
Sons Of Sounds
Into The Sun
(Metal)

Exile & Grace
King King
Exile & Grace
(Rock)

Nocturnals
Stillborn
Nocturnals
(Doommetal)

Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
Metallica
Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
(Thrashmetal)



Def Leppard -  Songs From The Sparkle Lounge     Artist:  Def Leppard
    Album:  Songs From The Sparkle Lounge
    Label:  Universal / Mercury
    Release:  25.04.2008
   Medium:  Album
    Genre:  Rock ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Sowohl der geheimnisvolle Titel "Songs From The Sparkle Lounge" als auch das opulente Cover-Artwork im Sergeant-Pepper-Stil vermitteln den Eindruck, dass Def Leppard uns da etwas Besonderes präsentieren wollen. Im Vorfeld war es zumindest als "rockiger" angekündigt worden. Ein Metal-Album erwartet natürlich niemand von der einstigen NWOBHM-Ikone, das will auch keiner. Mit "Go" beginnt die CD allerdings extrem heavy für Leppard-Verhältnisse. Leider scheint das gewisse Etwas zu fehlen. Doch als ich gerade weiterschalten will, beginnt das killermäßigste Gitarrensolo, dass ich von Phil Collen je gehört habe. Und da gab es schließlich einige!

Die erste Single "Nine Lives" ist dieser kaugummi-süße Poprock, den man Def Leppard nicht übel nehmen kann. Ganz im Gegenteil, der Song rockt richtig stimmig und erinnert an bessere Leppard-Tage. Und vielleicht schafft es die ungewöhnliche Kooperation mit Country-Star Tim McGraw ja sogar ins Mainstream-Radio. Zu gönnen wäre es ihnen. Der Titel "C'Mon C'Mon" erinnert, nicht nur textlich, an alte Glamrock-Zeiten, die den amerikanisierten Briten bekanntlich liegen (man höre das Coveralbum "Yeah!). T.Rex lassen grüßen.

Die Ballade "Love" gipfelt über ELO-Klänge in einem grandiosen Finale mit Marschtrommeln. Doch nur dieser fulminante Siedepunkt hinterlässt seine musikalischen Spuren. Leider driften die Lieder aus dem Funkelfoyer zu oft in die Belanglosigkeit ab. "Tomorrow" oder "Only The Good Die Young" nisten sich zwar in den Gehörgängen ein, allerdings so wie eine Fahrstuhlmelodie, die zu eingängig ist, um sie zu vergessen. "Bad Actress" rockt zwar fix, ist auch witzig, aber musikalisch eher unspannend.

Leider zündet "Songs From The Sparkle Lounge" auch beim dritten Hören nicht richtig. Vergleicht man den Longplayer mit "X", dann kann man tatsächlich sagen, dass Def Leppard wieder richtig rocken. Eine ansatzweise Rückkehr zum alten Arena-Rock ist da. Aber da wäre mehr drin gewesen. Immerhin verbucht der Fünfer aus Sheffield ein weiteres Poprock-Album, dass man wunderbar durchlaufen lassen kann, bei dem man auch gern mal mitwippt. Aber Hymnen im Stile der Klassiker "Pour Some Sugar On Me", "Foolin'" oder "Animal" sind weiterhin rar gesät. "Songs From The Sparkle Lounge" ist daher wieder (!) nur ein Schritt in die richtige Richtung.


  WS-Bewertung: 3 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Def Leppard - Songs From The Sparkle Lounge
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Def Leppard

Interesse?



Homepage:
- Def Leppard

Artikel:
- Def Leppard - schon lange keine unbekannte Größe mehr...-

Rezensionen:
- Hysteria - Classic Albums
- X
- Best Of
- Yeah!
- Songs From The Sparkle Lounge
- VIVA! Hysteria
- Def Leppard

Kurzinfos: Tim McGraw

Kurzinfos: T.Rex

Artikel:
- T.Rex - Born To Boogie

Rezensionen:
- Born To Boogie

Kurzinfos: ELO

Homepage:
- Offizielle Website


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de