whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

You're Not As __ As You Think
Sorority Noise
You're Not As __ As You Think
(Emo)

Robert Cray & Hi Rhythm
Robert Cray
Robert Cray & Hi Rhythm
(Rock)

Beyond the Human Mind
Vandroya
Beyond the Human Mind
(Melodic/Progressive)

Spare Parts For Broken Hearts
Paul Menel
Spare Parts For Broken Hearts
(Artrock)

A Place Where There's No More Pain
Life Of Agony
A Place Where There's No More Pain
(Metal)

The Source
Ayreon
The Source
(Progressive Rock)

Colours Not Found In Nature
Steve Hogarth Isildurs Bane
Colours Not Found In Nature
(Progressive Rock)

Back For More
The Voodoo Fix
Back For More
(Rock)

Awaken The Guardian Live
Fates Warning
Awaken The Guardian Live
(Progressive Metal)

Instruction for Destruction
Comaniac
Instruction for Destruction
(Thrashmetal)



Iron Maiden -  Live After Death     Artist:  Iron Maiden
    Album:  Live After Death
    Label:  EMI
    Release:  01.02.2008
   Medium:  DVD/Blu-Ray
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

"Scream for me Long Beach!!! Scream for me Long Beach!!!"

Hand aufs Herz, "Live After Death" ist nun wirklich das ultimative Live-Album des Heavy Metal. Längst überfällig, erscheint endlich die DVD zum Konzert, das schäbige alte VHS-Tape hat also ausgedient. Die DVDs von "Rock In Rio" oder "Death On The Road" mit fragwürdiger Optik und hektischem Schnitt könnte man gleich mit entsorgen. 1985 spielte die Band ganz in der Nähe von Los Angeles an vier ausverkauften Abenden hintereinander. Doch trotz guten Ausgangsmaterials ist die neue DVD mit dem legendären Konzert in der Long Beach Arena nicht das Maß aller Dinge.

Dass die Show damals auf 35mm gefilmt wurde, erkennt man leider nicht. Das Bild flimmert leicht und wurde offensichtlich kaum gemastert. Auch das Format ist immer noch 4:3, warum? Dafür sind Schnitt und Fokus der Show angenehm übersichtlich. Auf Audioseite gibt es zwei Tonspuren zu verbuchen: den ursprünglichen Stereomix vom Ex-Produzenten Martin Birch und einen neuen 5.1-Mix des Originalkonzerts vom aktuellen Produzenten Kevin Shirley. Doch die ganz tolle Atmosphäre will nicht aufkommen, weil entweder der Gesang oder das Publikum zu leise sind. Und wer zuhause mit keiner besonderen Anlage ausgestattet ist, ist ganz aufgeschmissen.

Entschädigung bietet möglicherweise das umfangreiche Bonus-Material. Da ist zunächst der zweite Teil der "History Of Iron Maiden". (Der erste Teil war ja als Stand-Alone-DVD erschienen und hat sich wohl nicht so gut verkauft.) Das ist ein schöner, unterhaltsam aufbereiteter Einblick in Maidens beste Zeiten. Bei "'Ello Texas" handelt es sich um ein viertelstündiges Feature, dass die Band live in San Antonio und beim Blödeln vorm Alamo zeigt. Nett. Über Galerie und zwei überflüssige Promoclips (die der Fan dank "Visions Of The Beast" schon besitzt) braucht man nicht zu sprechen. Ein großer Leckerbissen wäre hingegen der 50-minütige Auftritt beim Rock in Rio '85 vor 350.000 (!!!) Leuten! Doch die miserable Bild- und vor allem Tonqualität trüben die Freude.

Ein wahres Highlight ist eine weitere Dokumentation. "Behind The Iron Curtain" zeigt Iron Maiden auf ihrer ersten Tour durch den Ostblock. Der Schwerpunkt liegt auf Polen. Wer hätte gedacht, dass unsere Nachbarn schon damals so verrückt nach der eisernen Jungfrau waren. Und die Band gibt sich ungewohnt volksnah, spielt sogar ein Fußballspiel gegen polnische Musikredakteure. Lustiger Höhepunkt ist ein Gespräch zwischen Bruce Dickinson und einem Fan, der ihm erklärt, dass er Heavy Metal auf Synthesizern spielen will. "Man kann Heavy Metal nicht auf Synthesizern spielen", erklärt Bruce, woraufhin der Fan erwidert: "Ja, will ich aber."

"Live After Death" ist eine ambivalente Geschichte. Mehr als fünf Stunden Iron Maiden, mal in Jeans, mal in Spandexhosen, auf und hinter der Bühne, gestern und heute, mit langen und mit kurzen (bzw. wenigen) Haaren, da sollten eigentlich keine Wünsche offen bleiben. Doch qualitativ bietet die Doppel-DVD einfach viel zu wenig, und die Vorteile vom Wechsel VHS zu DVD wurden nicht ausgenutzt. Da werden nicht nur Puristen enttäuscht sein. Was zu den Metal-Highlights des Jahres gehören könnte, ist nun nur noch ein Pflichtkauf für Iron Maiden-Fans, aber mit bitterem Nachgeschmack.


  WS-Bewertung: 3+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Iron Maiden - Live After Death
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Iron Maiden

Interesse?



Homepage:
- Iron Maiden

Artikel:
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, Pt. 1
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, Pt. 2
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, The Last Part
- Iron Maiden - Offiziell nun die beste Band der Welt
- Iron Maiden - Progressiv an die Spitze
- Iron Maiden - Mit dem Goldalbum im Gepäck
- Iron Maiden und Steven Wilson ganz weit vorn: Michaels Jahresrückblick 2015
- ROCKAVARIA 2016 - Der Sonntag mit IRON MAIDEN

Rezensionen:
- Rock In Rio
- Edward The Great - The Greatest Hits
- Dance Of Death
- Part 1: The Early Days
- Death On The Road
- Death On The Road
- A Matter Of Life And Death
- Live After Death
- Somewhere Back In Time
- Flight 666 - The Film
- The Final Frontier
- From Fear To Eternity - The Best Of 1990 - 2010
- En Vivo!
- Maiden England '88
- The Book Of Souls

Kurzinfos: Bruce Dickinson

Homepage:
- Bruce Dickinson

Rezensionen:
- The Chemical Wedding
- Tyranny Of Souls


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 04/17
Fourteenseventysix - Our Season Draws Near

Fourteenseventysix - Our Season Draws Near


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de