whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

Vestigial
Lo!
Vestigial
(Metal)

Engines Of Gravity
My Soliloquy
Engines Of Gravity
(Progressive Rock)

Proud Like A God XX
Guano Apes
Proud Like A God XX
(Alternative)



Thrice -  The Alchemy Index Vols. I & II     Artist:  Thrice
    Album:  The Alchemy Index Vols. I & II
    Label:  PIAS / Rough Trade / Vagrant
    Release:  09.11.2007
   Medium:  Album
    Genre:  Hardcore ausdrucken 
    Autor:  Lyord empfehlen/teilen 
 

Thrice gehen den Weg, von denen andere Bands nur träumen können. Seit ihrem ersten Album "Identity Crisis" entwickelt sich die Band, angefangen als Hardcoreband, Album für Album weiter. Fielen mit jedem Album einige Hardcoreelemente weg, wurde mit dem letzten Album "Vheissu" ein neuer Weg eingeschlagen. Dieser wird mit dem neuen Werk ausgebaut und Thrice präsentieren ihr erstes Konzeptalbum "The Alchemy Index". Ursprünglich als Quartetalbum geplant, huldigen Thrice mit jedem Teil der Alben zwei der vier klassischen Elemente, indem die Band die Atmosphäre jedes einzelnen Elements musikalisch nachahmt. Auf "The Alchemy Index Vols. I & II" befinden sich die Elemente Feuer und Wasser, jeweils separat auf einer Ep mit sechs Songs.

Tell are you free in a word or thought or deed, while the gallows stand, and bullets lance the bravest lungs? fragt Sänger Dustin Kensrue gleich zum Anfang des ersten Songs "Firebreather". Dabei bricht der Sound los, verweilt kurz ruhig während der Fragestellung, um danach wieder los zu brechen. Mit elektronische Elementen im Hintergrund verwandelt sich der Song in ein Inferno. Die Frage, ob jemand frei ist, beantworten Thrice mit Feuer. Oder mit dem Song "Burn the fleet": Burn the fleet, we´ll be heroes or ghosts, but we won´t be turned around. Dieser Song ist eher ruhig gehalten, fast wärmend. Dass die Flammen auch außer Kontrolle geraten können, spricht der Song "The flame deluge" an. While Guernica in peaceful valley lay, and Dresden dreamed of anything but death, the day was turned to night, and night to day, you let me loose upon their fragile flesh. Hier schlagen Thrice eine politische Richtung ein und thematisieren die Feuergewalt im Guten, wie auch im schlechten, aber jeweils begleitet vom heißen Atem des Todes.

Ziemlich ruhig geht es auf der Wasser Ep zu. Leicht plätschert der Sound vor sich hin. Begleitet von elektronischen Effekten und der hallenden Stimme von Dustin Kensrue. Hier sticht der Song "Lost Continent" besonders heraus. Was there a time that we knew peace; when all the children had a place to sleep; when rhetoric was not enough? Was there a time we weren´t at war; when we knew what our hearts and hands for? Hier benutzt die Band die Metapher des verloren Kontinents. Vielleicht beziehen sich Thrice auf "Utopia" von Thomas Morus, der über ein Gespräch mit Seefahrern berichtet, welche ein Land gesehen haben, in dem Menschen vernünftig mit einander gelebt haben.

Mit "The Alchemy Index Vols. I & II" schaffen Thrice ihr erstes Meisterwerk und nehmen sich ein Thema vor, welches kaum eine Band bisher beleuchtet hat. Spannend ist die Frage, wie die Elemente Erde und Luft klingen werden. Im Frühjahr kommt die Antwort. Und natürlich geht ein Teil der Einnahmen des Albums wieder an eine Hilfsorganisation.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Thrice - The Alchemy Index Vols. I & II
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Thrice

Interesse?



Homepage:
- Thrice

Artikel:
- Thrice - Es ist wirklich großartig, dass so viele Leute unsere Musik mögen

Rezensionen:
- The Artist In The Ambulance
- Vheissu
- The Alchemy Index Vols. I & II
- Beggars

Mediathek:
- All Thats Left


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de