whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Journey To Fade
Shivered
Journey To Fade
(Progressive Metal)

Grimspound
Big Big Train
Grimspound
(Progressive Rock)

Is This How It Starts?
Theme Park
Is This How It Starts?
(Indie-Pop)

Roadkill BBQ
Nitrogods
Roadkill BBQ
(Metal)

Live & Louder
The Dead Daisies
Live & Louder
(Hardrock)

King Of Beasts
L.A.
King Of Beasts
(Pop)

On Her Journey To The Sun
Gungfly
On Her Journey To The Sun
(Progressive Rock)

New Lore
Sean Rowe
New Lore
(Alternative Country)

Gut und dir
Keele
Gut und dir
(Punk)

The Ballads V
Axel Rudi Pell
The Ballads V
(Hardrock)



Ozzy Osbourne -  Black Rain     Artist:  Ozzy Osbourne
    Album:  Black Rain
    Label:  Sony / BMG
    Release:  18.05.2007
   Medium:  Album
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Ist Ozzy Osbourne immer noch Heavy Metal oder "nur" Hardrock? So oder so, der Madman ist zurück. (Ohne den Standardspruch geht es halt nicht.) "Black Rain" vereint den Ozzman natürlich wieder mit Kultbart Zakk Wylde. Dessen Einfluss ist unverkennbar. Allein der Titelsong ist unverkennbar Black Label Society, bis Ozzy zu singen beginnt. Und das kann er immer noch gut, da ist noch dieselbe Rotzigkeit drin wie vor 20 Jahren. Nur leider klingt das zum Teil wie aus der Konserve, da wurde wohl etwas nachgeholfen.

Das Besondere an Ozzys Soloalben war für mich immer das wilde Element ("Crazy Train", "Bark At The Moon") im Gegensatz zu den düster-trägen Arrangements von Black Sabbath ("Iron Man", "NIB"). "Black Rain" bietet eher letzteres, enthält allerdings ein paar Uptempo-Nummern. "Trap Door" rockt durchschnittlich. "11 Silver" möchte ich hingegen als Granate bezeichnen. Dafür lohnt sich womöglich schon der Kauf.

Doch es fehlt ein echter Hit. Die Single "I Don't Wanna Stop" hat sicherlich einen gewissen Charme, ihr fehlt aber das gewisse Etwas. "Not Going Away" ist schleppend, groovt aber immerhin. (Übrigens sieht die Realität leider anders aus, als die Songtitel aussagen: Ozzy denkt laut über ein Karriereende nach.) Die Balladen erreichen bei gleichem Kitschfaktor nie das Niveau von "Mama I'm Coming Home" oder "Dreamer".

"Black Rain" ist kein schlechtes Album, aber für einen Ozzy Osbourne ist es doch einfach zu belanglos, um hohe Erwartungen zu erfüllen. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass die Platte ohne die Beteiligung von Zakk Wylde ein absoluter Langweiler geworden wäre. Als Ozzy-Fan greift man nach dem überflüssigen "Under Cover" dankbar zu. Und ist die anfängliche Enttäuschung erstmal gewichen, kann man den möglichen Schwanengesang des Madmans ganz gut hören.


  WS-Bewertung: 3+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Ozzy Osbourne - Black Rain
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Ozzy Osbourne

Interesse?



Homepage:
- Ozzy Osbourne

Artikel:
- Opeth – Es wäre mir egal, wenn Ozzy Osbourne mich morgen anrufen würde!

Rezensionen:
- Down to Earth
- Under Cover
- Black Rain
- Scream
- God Bless Ozzy Osbourne
- Speak Of The Devil
- Memoirs Of A Madman

Kurzinfos: Black Label Society

Homepage:
- Zakk Wylde´s Black Label Society

Artikel:
- Black Label Society - Berserker unter Zeitdruck

Rezensionen:
- Boozed, Broozed & Broken-Boned
- Kings Of Damnation 98-04
- Shot To Hell
- The European Invasion - Doom Troopin'
- Order Of The Black
- The European Invasion - Doom Troopin' (BD)
- Unblackened
- Catacombs Of The Black Vatican

Kurzinfos: Black Sabbath

Homepage:
- Black Sabbath
- Black Sabbath auf Facebook

Artikel:
- Roskilde 2005 - The Tears, Death From Above 1979, Black Sabbath

Rezensionen:
- Reunion
- The Black Sabbath Story - Vol. 1
- The Black Sabbath Story - Vol. 2
- Heaven And Hell (Deluxe Edition)
- Mob Rules (Deluxe Edition)
- Live Evil (Deluxe Edition)
- Dehumanizer (Deluxe Expanded Edtition)


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 05/17
Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature

Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de