whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

The Second Brightest Star
Big Big Train
The Second Brightest Star
(Progressive Rock)

On We Sail
The Samurai Of Prog
On We Sail
(Progressive Rock)

The Mission
Styx
The Mission
(Classic-Rock)

From Here To Hell
Psychosomatic Cowboys
From Here To Hell
(Alternative Country)

Love Beach - 2017 Deluxe Remaster
Emerson, Lake & Palmer
Love Beach - 2017 Deluxe Remaster
(Progressive Rock)

Particles
Tangerine Dream
Particles
(Progressive Rock)

Poison The Parish
Seether
Poison The Parish
(Alternative)

We're All Alright!
Cheap Trick
We're All Alright!
(Rock)

Acoustic Live In Concert
Simple Minds
Acoustic Live In Concert
(Rock)

Clock Unwound
Gentle Knife
Clock Unwound
(Progressive Rock)



Johnny Cash -  American V: A Hundred Highways     Artist:  Johnny Cash
    Album:  American V: A Hundred Highways
    Label:  Universal / Mercury
    Release:  30.06.2006
   Medium:  Album
    Genre:  Rock ausdrucken 
    Autor:  The Wendigo empfehlen/teilen 
 

Wem dieses Album keine Tränen in die Augen treibt ist entweder tot oder hat keine Ahnung von Musik.

American V ist das Album, das Johnny Cash mit Chefproduzent Rick Rubin kurz vor seinem Tod aufgenommen hat, und die Geschichten, die sich um die Entstehung des Albums ranken, geben Material für Legenden. Bei jedem anderen Künstler wäre das schiere Streben nach Musikaufnahmen im Angesicht des sicheren Todes eine Katastrophe. Bei jedem anderen Künstler würde man über das Ausnutzen reden, wie man einen todgeweihten Mann noch ins Studio treiben kann. Nicht aber bei Johnny Cash. Einen Tag nach Ende der Aufnahmen zu "American IV" sprach Cash mit Rick Rubin darüber, welche Angst er hätte, daß dies sein letztes Werk sei. Deshalb fingen die beiden umgehend mit neuen Aufnahmen an. Jeden Morgen, wenn er sich fit genug fühlte, rief Johnny Cash den zuständigen Toningenieur David Ferguson und seine Musiker an, um sie ins Studio zu bestellen. Monatelang saßen die Jungs zusammen mit Rick Rubin auf Abruf da, und jedesmal, wenn Cash anrief, rannten alle ins Studio, um Cashs Tagesform auszunutzen. Kein Wunder also, daß Cashs Stimme immer noch so grandios klingt.

Johnny und June Carter waren wie die unzertrennlichen Vögel, jedem war klar, daß Johnny den Tod seiner Frau nicht überleben würde. Und doch hat er sich durch seine Musik noch acht Monate über ihren Tod hinaus am Leben gehalten - und herausgekommen ist dabei mitnichten eine Katastrophe wie etwa der bemitleidenswerte Auftritt des kaum noch bewegungsfähigen Kirk Douglas im Film "It Runs In The Family" sondern wahrscheinlich Johnny Cashs eindrucksvollstes Album. Wie ein Mann es im Angesicht des sicheren Todes schafft, seine Emotionen so in Stücke zu kanalisieren ist unglaublich und führt die Legendenbildung noch fort. Johnny Cash ist ohnehin schon einer der größten Musiker aller Zeiten, aber mit einem so unglaublich würdevollen Album abzutreten hätte man selbst ihm nicht unbedingt zutrauen können.
Wie schon auf den vorherigen "American"-Scheiben interpretiert Johnny Cash diverse Stücke großer Musikerkollegen, von Hank Williams über Bruce Springsteen bis zu klassischen Traditionals ist alles dabei. Dazu kommen zwei Stücke von Cash selbst, darunter "Like The 309", das letzte Stück einer grandiosen Musikerkarriere. Wie ein roter Faden zieht sich das Thema "Züge" durch Johnny Cashs Werk, sein erstes Stück "Hey Porter" handelte davon, berühmte Songs wie "Orange Blossom Special" ebenso, und nun auch sein letzter Song, kurz vor seinem Tod geschrieben. Ein kleines Zitat aus eben diesem "Like The 309": "See I'm doin' fine, then load my Box on the 309" - das mit "Box" der Sarg gemeint ist, dürfte jedem klar sein.
Alles andere als die absolute Höchstnote für "A Hundred Highways" wäre Gotteslästerung. Eine Mischung aus würdevollen Songs, todtraurigen Balladen, einem augenzwinkernden Traditional und tatsächlich noch einmal klassischem Country: "A Hundred Highways" vereint alles, was Johnny Cash zu der Legende gemacht hat, die er ist. Und so kann man nur hoffen, daß der 309er den Sarg des Man in Black dorthin bringt, wo er hingehört: An die Spitze des Musikerolymps.


  WS-Bewertung: 1+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
3 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!

tolle Rezension

von Demon Cleaner (29.06 | 14:53)

Kann mich DC nur anschliessen!

von AezKayA (29.06 | 15:09)

Vielen Dank! Aber Johnny Cash macht es einem ja auch leicht. Er ist halt der Größte!

von The Wendigo (29.06 | 15:28)
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Johnny Cash - American V: A Hundred Highways
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Johnny Cash

Interesse?



Homepage:
- Johnny Cash als Film

Artikel:
- The Bouncing Souls - Punk-Party für Johnny Cash

Rezensionen:
- Ring Of Fire: The Legend Of Johnny Cash
- Walk The Line
- American V: A Hundred Highways
- Ring of Fire: The Legend of Johnny Cash Vol. 2

Mediathek:
- m. Joe Strummer - Redemption Song
-

Kurzinfos: Bruce Springsteen

Homepage:
- Bruce Springsteen
-

Rezensionen:
- The Rising
- Devils & Dust
- Born To Run - 30th Anniversary Edition
- We Shall Overcome
- Japanische Vinyl-Replikas
- Wrecking Ball
- Collection: 1973 - 2012
- Springsteen & I

Mediathek:
- Mary's Place


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 06/17
Tankard - One Foot In The Grave

Tankard - One Foot In The Grave


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de