whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Hydrogen
Bardspec
Hydrogen
(Darkambient)

Defying Gravity
Mr. Big
Defying Gravity
(Hardrock)

Lust For Life
Lana Del Rey
Lust For Life
(Pop)

California
Riverdogs
California
(Rock)

Live - Here Comes The Night
Graham Bonnet
Live - Here Comes The Night
(Hardrock)

Zero Days
Prong
Zero Days
(Metal)

Lords of Death
Temple of Void
Lords of Death
(Deathmetal)

Paranormal
Alice Cooper
Paranormal
(Rock)

Till Fjälls del II
Vintersorg
Till Fjälls del II
(Blackmetal)

The Slow Rust Of Forgotten Machinery
The Tangent
The Slow Rust Of Forgotten Machinery
(Progressive Rock)



Placebo -   Meds     Artist:  Placebo
    Album:  Meds
    Label:  Virgin
    Release:  10.03.2006
   Medium:  Album
    Genre:  Alternative ausdrucken 
    Autor:  Uraniumstaub empfehlen/teilen 
 

Als Ex-Buzzcocks Howard Devoto im Januar 1978 die erste Single seines neuen Projektes Magazine präsentierte – den John Peel-Liebling "Shot By Both Sides – fungierte dieser Song zu einem guten Stück als Metapher für die Art und Weise wie Devoto sich damals zwischen den Stühlen und von allen angegriffen fühlte. Es ist schon eine seltsame Ironie, dass ausgerechnet von diesem schwer symbolträchtigen Stück die Bänder verloren gingen und Magazine sich vor der Aufgabe sahen, ihn für ihr Debut-Album "Real Live" neu aufnehmen zu müssen. Ein Projekt, welches sich als schwer bis unlösbar entpuppte, die eruptive Emotionalität des Originals konnte man leider im Studio auf Kommando nicht mehr 1:1 reproduzieren. Das Endergebnis klingt gefälliger, elektronischer ... und spannungsärmer!

"Shot By Both Sides" sind mittlerweile auch Placebo, hier der frenetische Gitarrenpop der Frühphase, dort die pluckernde Elektronik der Gegenwart und wenn man möchte, könnte man durchaus behaupten, dass "Meds" sich in einem ähnlichen Verhältnis zu seinen drei Vorgängern befindet, wie die LP-Version von "Shot By Both Sides" zur Single. Man hat beste Absichten, klingt auch ganz gut, aber irgend etwas ist tatsächlich "wrong with this picture"! Das ist schade, denn mit dem Vorgänger "Sleeping With Ghosts" hatten Placebo es noch geschafft, sich um die jeder älter werdenden Band drohende Bedeutungslosigkeit herumzumogeln, sicher gab es 2003 aufregendere Alben als jenes, aber die Art und Weise wie Elektro-Spezialist Jim Abbiss der Band als Produzent einen Sound verpasste, der gleichermaßen vertraut und doch neu klang, dabei auch aurale Unappetitlichkeiten wie "Something Rotten" nicht aussparte, schien Möglichkeiten des Alterns in Würde aufzuzeigen. Wäre es nach den Herren Molko, Hewitt und Olsdal gegangen, hätten sie diese Linie auch weiterverfolgt, alles war sogar schon vorbereitet, bis Produzent Dimitri Tikovoi leider auf die unselige Idee kam, man möge doch diesmal bitte im Studio mehr "live" spielen und die Computer vergessen. Genau deshalb sitzt das Resultat nun zwischen allen Stühlen und klingt weder frisch, noch weiterentwickelt, sondern zerissen, das Dilemma wird auf dem Cover (unabsichtlich?) widergespiegelt. Eine dunkel mäandernde Nummer wie "Space Monkey" zeigt, was alles möglich gewesen wäre, hätte man einfach den Umstand anerkannt , dass man eben keine neue, aufregende Band mehr ist und darauf aufgebaut. So besteht das Album nun leider zur Hälfte aus Nummern aus der Abteilung "Malen nach Zahlen", Spontaneität auf Knopfdruck ist immer noch ein nahezu unmögliches Unterfangen, echte Gefühle kann man nun mal schwer fälschen, oder wie es Can-Schlagzeuger Jaki Liebezeit mal so schön auf den Punkt brachte: "Primitiv kannst Du nur einmal sein!".

Komplett Müll ist "Meds" natürlich trotzdem nicht, da ist zum einen Molkos immer besser werdende Stimme, zum Anderen gibt es mit "Pierrot The Clown" oder dem Michael Stipe-Duett "Broken Promise" auch echte Höhepunkte. So viele wie sonst sind es leider nicht, aber sie sind vorhanden! Placebo müssen nun allerdings dringend darauf achten, dass ihr Name nicht plötzlich eine Konnotation erhält, die ganz sicher nicht im Sinne der Band sein kann.


  WS-Bewertung: 3 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Placebo - Meds
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Placebo

Interesse?



Homepage:
- Placebo

Artikel:
- Placebo - Verkehrschaos und "das beste Konzert überhaupt"
- Dropkick Murphys - Placebo von der Bühne geblasen

Rezensionen:
- Black Market Music
- Sleeping With Ghosts
- Once More With Feeling: Singles 1996-2004
- Meds
- Battle For The Sun
- B3EP
- Loud Like Love
- MTV Unplugged

Kurzinfos: Buzzcocks

Homepage:
- Buzzcocks

Rezensionen:
- Flat Pack Philosophy

Kurzinfos: John Peel

Homepage:
- BBC - Radio 1 - Keeping It Peel


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 07/17
Vintersorg - Till Fjälls del II

Vintersorg - Till Fjälls del II


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de