R.E.M. veröffentlichen Anniversary Edition von Automatic For The People

R.E.M. veröffentlichen am 10. November eine „25th Anniversary Edition“ ihres Erfolgsalbums „Automatic For The People“. Das remasterte Album erscheint bei Craft Recordings in unterschiedlichen Formaten – das umfangreichste davon ist die Deluxe Anniversary Edition, für die das komplette Album in Dolby Atmos abgemischt wurde.

Das Album (und der Bonustrack ‚Photograph‘ mit Natalie Merchant) wurde von seinem ursprünglichen Produzenten Scott Litt und dem Engineer Clif Norrell in Dolby Atmos abgemischt. Diese Technologie ist ein riesiger Fortschritt vom bekannten Surround Sound: Mit seinem weiten und fließenden Klang taucht der Hörer viel tiefer ein, als das mit Stereo möglich wäre. Der mehrdimensionale Sound nimmt den Hörer mit in das Tonstudio und erinnert an eine Zeit, als das Musikhören ein aktives und starkes Erlebnis war, das einen möglicherweise verändern konnte. So weckt es dieselben Gefühle, die wir 1992 hatten, als wir das Album zum ersten Mal hörten. „Automatic For The People“ von R.E.M. ist zwar nicht, wie behauptet, das erste Album, das in diesem Format auf den Markt kommt – da waren die italienischen Symphonic-Metaller Rhapsody schneller (siehe hier: Luca Turilli’s Rhapsody bringen weltweit erstes Album in Dolby Atmos heraus) – aber wohl der erste Mainstream-Release.

Zusätzlich enthält die 3CD+1Blu-ray-Deluxe Edition eine ganze Menge bisher unveröffentlichten Materials. Die Band hat 20 bisher noch unbekannte Demos von den Albumaufnahmen ausgewählt, darunter auch der vollkommen fertige, aber nicht veröffentlichte Track ‚Mike’s Pop Song‘ und das sagenumwobene ‚Devil Rides Backwards‘. ‚Mike’s Pop Song‘ macht schon jetzt sein Debüt und ist als Instant Grat Track für Vorbesteller der Reissue erhältlich. Die Deluxe Anniversary Edition befindet sich in einer 12″ x 12″ Box mit abnehmbarem Deckel und enthält ein 60-seitiges Buch mit bisher noch nirgends gezeigten Fotos von Anton Corbjin und Melodie McDaniel, sowie einen ausführlichen, neuen Begleittext von dem schottischen Musikjournalisten Tom Doyle, der neue Interviews mit allen vier Bandmitgliedern geführt hat. Desweiteren enthält das Set eine Blu-ray mit dem Dolby Atmos Mix und ein high-resolution Master von Automatic For The People, sieben Musikvideos und das original EPK-Video von 1992. „Automatic For The People“ wird außerdem auf 180g-Vinyl erscheinen (mit Download-Card) und in allen Download- und Streamingportalen erhältlich sein.

Wer’s weniger aufwändig braucht, greift zum 2CD-Set. Die enthält zwar keinen Surroundmix und auch nicht die Demos, aber neben dem remasterten Originalalbum den (natürlich in der Ultra-Version auch enthaltenen) Livemitschnitt „Live At The 40 Watt Club 11/19/92“ als Bonus. Das Konzert fand in Athens, Georgia, der Heimatstadt von R.E.M., statt und war ihr einziger Auftritt in diesem Jahr. Die Tracklist enthält dabei jede Menge an selten gespieltem Material:

01. Drive
02. Monty Got A Raw Deal
03. Everybody Hurts
04. Man On The Moon
05. Losing My Religion
06. Country Feedback
07. Begin The Begin
08. Fall On Me
09. Me In Honey
10. Finest Worksong
11. Love Is All Around
12. Funtime
13. Radio Free Europe

R.E.M. haben ein außergewöhnliches
Talent für wunderschöne und
bewegende Musik.“

[i]—The New York Times[/i]

„Automatic ist unwiderstehlich.“

[i]—Rolling Stone[/i]

„Mein Gott, sie sind die Besten. Ihren Erfolg
nehmen sie wie Heilige und sie machen immer
noch fantastische Musik.“

[i]—Kurt Cobain, Rolling Stone Interview 1994[/i]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.