Night of the Prog Festival – Auch 2018 wieder große Namen an der Loreley

Allen Fans anspruchsvoller progressiver Rockmusik lassen die folgenden Eckdaten schon jetzt das Wasser im Munde zusammen laufen: Loreley, St. Goarshausen, Mittelrhein. Mehr muss man gar nicht sagen. Ja, es ist wieder einmal soweit: Vom 13. bis 15. Juli 2018 geht das Night Of The Prog Festival in die nunmehr dreizehnte Runde. Ein grandioses Line-Up sowie die unverwechselbare und familiäre Atmosphäre laden ein zum Sommerfest der Progmusik.


Das Live-Highlight der Open-Air-Saison mit Fans aus ganz Europa und sogar Übersee öffnet vom 13. bis 15. Juli 2018  zum dreizehnten Mal seine Pforten: Das Night of the Prog Festival hat sich weit über die Szene hinaus einen Namen gemacht. In den letzten Jahren haben es die Veranstalter geschafft, so ziemlich alles, was im Progressive-Rock-Bereich Rang und Namen hat, auf die Bühne des stimmungsvollen Amphitheaters zu holen. So auch 2018. Eröffnet wird der Festival-Freitag mit den Auftritten der polnischen Artrocker Retrospektive sowie der Band Deafening Opera, die gleich zu beginn für abwechslungsreiche und äußerst filigrane Musik im Amphitheater sorgen werden.

20140722-Transatlantic-22.jpgAntimatter wurde bereits 1998 in Liverpool von Mick Moss gegründet und spielen Dark und Alternative Rock. Der Abend des ersten Festivaltags ist ebenfalls hochkarätig besetzt. Nach dem Auftritt der Prog-Metaller von Threshold stehen Riverside aus Polen auf der Bühne, und der Abend wird beschlossen mit Big Big Train. Die Briten kommen für eine exklusive Show nach Deutschland und spielen auf dem Festival ihr einziges Konzert auf dem europäischen Festland für das Jahr 2018.

Ex-Beardfish Frontmann Rikard Sjöblom sammelt am Samstag mit seiner Formation Gungfly die Fans um sich, gefolgt von den norwegischen Retro-Proggern Wobbler.  Long Distance Calling aus Münster werden ihr aktuelles Album Boundless vorstellen und mit ihrer sphärischen und gitarrengetriebenen Instrumentalmusik für eine ganz besondere Atmosphäre sorgen. Besonders freuen darf man sich auch auf The Sea Within. Das neue Artrock-Projekt um Roine Stolt, Jonas Reingold (The Flower Kings) und Daniel Gildenlöw (Pain Of Salvation) wird nicht nur am 22. Juni 2018 sein selbstbetiteltes Debüt-Album veröffentlichen, sondern am 14. Juli das erste Live-Konzert überhaupt spielen – natürlich auf dem Night Of The Prog Festival. Dieser Gig wird damit in die Geschichte der Band und vermutlich auch in die des Progs eingehen und zeigt wieder einmal die Klasse dieses Festivals. Vermutlich wird Gildenlöw aus terminlichen Gründen zwar nicht live mit dabei sein, aber dafür hat Casey McPherson (Flying Colors) angekündigt, The Sea Within live mit einer zweiten Gitarre und Gesang zu unterstützen.

Auch die für den Abend angekündigten Gigs von Mystery aus Kanada sowie von Andrew Latimer mit seiner legendären Band Camel werden viele Besucher an die Loreley locken.

_MG_5758.jpg „Der dritte Festivaltag steht am Nachmittag bei hoffentlich wieder bestem Sommerwetter wie fast immer an der Loreley im Schatten der angekündigten Gigs von Anubis und Gentle Knife. Pete Jones mit seinem Projekt Tiger Moth Tales haben wir euch schon vorgestellt, wir freuen uns hier auf beschwingten und melodischen Neo-Prog am späten Nachmittag.

Die Franzosen haben schon immer für positive Überraschungen auf dem Festival gesorgt, zum Beispiel im letzten Jahr Franck Carducci mit seiner Band oder 2016 die Gens De La Lune mit ihrem Keyboarder Francis Décamps. Die Gruppe Ange ist Décamps Hauptband und in Frankreich bereits seit 1970 in wechselnder Besetzung eine ganz große Nummer in der Prog-Szene.

Ein weiterer Bandslot für den Co-Headliner ist noch nicht bekanntgegeben worden. Wir sind aber sicher, dass auch hier ein hochkarätiger Act an den Rhein kommen wird. Verfolgt einfach unsere News, wir werden euch informieren, sobald die Katze aus dem Sack ist.

BG1T9421.jpg „Als Headliner stehen schließlich Mats Johansons Isildurs Bane auf dem Programm, die ihr Album Colours Not Found In Nature und andere Titel spielen werden. Richtig, bei dem Album war Marillion Frontmann Steve Hogarth mit dabei, und auch jetzt steht Hogarth gemeinsam mit Isildurs Bane auf der Bühne. Als Special Guest dürfen wir uns zudem auf den Keyboarder Richard Barbieri freuen.

Für alle Fans anspruchsvoller Rockmusik führt damit auch diesen Sommer wieder kein Weg am Night of the Prog Festival vorbei. Whiskey-Soda plant, auch dieses Jahr für euch ausführlich in Wort und Bild von der Loreley zu berichten. Infos rund ums Festival inkl. Running Order, Anreise und vieles mehr finden sich auf der Festivalwebseite, wo es auch einen Link zum Ticketvorverkauf gibt. Der Festivalpass für die kompletten drei Tage kostet 156 Euro, es sind jedoch auch Tages- und Zweitagestickets sowie spezielle Arrangements mit Hotel und Shuttle erhältlich.

Hier noch einmal das Line-Up:

Freitag, 13. Juli 2018
Deafening Opera
Retrospective
Antimatter
Threshold
Riverside
Big Big Train

Samstag, 14. Juli 2018
Smalltape
Rikard Sjöblom’s Gungfly
Wobbler
Long Distance Calling
Mystery
The Sea Within
Camel

Sonntag, 15. Juli 2018
Tiger Moth Tales
Anubis
Gentle Knife
Ange
Isildurs Bane feat. Steve Hogarth
Special Guest Richard Barbieri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.