The Midnight Ghost Train

Cypress Ave.

  • Artist: The Midnight Ghost Train
  • Album: The Midnight Ghost Train
  • Label: Napalm Records
  • Release: 2017-07-28
  • Medium:

The Midnight Ghost Train sind etwas Besonderes. Es gibt diese seltenen Fälle in denen jeder Ton sitzt, jeder Songfetzen an der richtigen Stelle steht. Kansas is going bye bye? Midnichten, nicht solange die von dort stammenden Geisterzügler weiter solche Monster von Alben veröffentlichen wie Cypress Ave.

Hard Rock Bands gibt es viele. Stoner Bands ebenso. Den Blues hatten schon viele. Und Metalbands gibt es wie Sand am Meer. Aber keine Band verstand es bisher in solcher Perfektion wie The Midnight Ghost Train, all diese Dinge zu perfekter Harmonie und totaler Symbiose zu führen. Da stauben die Straßen, da qualmen die Zigarillos, da hinterläßt der Moonshine nasse Flecke auf dem viel zu alten Tresen. Musik aus einer düsteren Zwischenwelt, die stellenweise mehr Gothic hat als die Musik der eben so genannten Stilrichtung. Das ist düster, sandig, durch und durch melancholisch, mit einer der besten traurigsten Stimmen, die im Bereich der härteren Gitarren im Augenblick planetenweit zu finden ist. Eigentlich könnte man sich seitenweise über diesen unfassbaren Gesang auslassen, Zigaretten, viel Whiskey, Joe Cocker, Reibeisen.

Die Gitarren sind rauchig als hätte die Band sie auf ein Barbecue gelegt, der Train hat den psychischen Blues, aber genauso stark und intensiv ist der physische Blues, der da aus den Boxen quillt.

Die Musik mag durch und durch Südstaatenflair haben, beschränkt sich aber nicht auf einen Stil. Durch und durch schwarzer Blues (Black Wave), dreckiger weißer Straßenköterlärm, Alt.Country (Break My Love), selbst Cajun-Blechbläser und Rap (The Boogie Down) finden sich in den Stücken.

Herausragend sind aber vor allem die Songs, die die Geister beschwören (I can’t let you go) , die diesen unnachahmlichen Drive haben (Tonight). Besonders das abschließende „I can’t let you go“ ist atmosphärisch, musikalisch und textlich so ziemlich das Nonplusultra.

The Midnightr Ghost Train haben hier einen heißen Top10 – des Jahres – Kandidaten veröffentlicht. Ein herausragender Ritt durch durch und durch amerikanische Musikgeschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.